Planungsdokumente: k.A.

Textliche Festsetzungen

von 9 Kapiteln

1. Vorhaben und Erschließungsplan (§ 12 Abs. 3a BauGB)

Im Geltungsbereich des Vorhaben- und Erschließungsplanes sind im Rahmen der festgesetzten Nutzungen nur solche Vorhaben zulässig, zu deren Durchführung sich der Vorhabenträger im Durchführungsvertrag verpflichtet, sofern sie den Festsetzungen der nachfolgenden Ziffern 2 bis 8 nicht entgegenstehen.

2. Art der baulichen Nutzung (§ 9 Abs. 1 Nr. 1 BauGB, § 11 BauNVO)

Für den gesamten Geltungsbereich wird ein Sondergebiet Biomassenutzungsanlage [BMNA] festgesetzt. In dem Sondergebiet Biomassenutzungsanlage [BMNA] sind folgende Nutzungen zulässig:

a. Gebäude und Anlagen für den Hauptnutzungszweck Biomassenutzungsanlage [BMNA],

b. Blockheizkraftwerk (BKHW),

c. Anlagen zur Gasaufbereitung und Einspeisung,

d. Photovoltaikanlagen auf Dächern,

e. Lagergebäude die dem o.g. Hauptnutzungszweck dienen,

f. Nebennutzungen, die dem Hauptnutzungszweck dienen, dem Hauptnutzungszweck aber in Grundfläche und Baumasse untergeordnet sind.

3. Bauweise (§ 9 Abs. 1 Nr. 1 BauGB i.V.m. § 22 Abs. 4 BauNVO)

3.1       In der abweichenden Bauweise [a] gem. § 22 Abs. 4 BauNVO innerhalb des Sondergebiets Biomassenutzungsanlage [BMNA] in der Baufläche (BFL) 1 sind Gebäude mit einer maximalen Länge von 55,00 m in offener Bauweise zulässig.

3.2       In der abweichenden Bauweise [a] gem. § 22 Abs. 4 BauNVO innerhalb des Sondergebiets Biomassenutzungsanlage [BMNA] in der Bauflächen (BFL) 2 sind Gebäude mit einer maximalen Länge von 72,00 m in offener Bauweise zulässig.

3.3       In der abweichenden Bauweise [a] gem. § 22 Abs. 4 BauNVO innerhalb des Sondergebiets Biomassenutzungsanlage [BMNA] in der Baufläche (BFL) 3 sind Gebäude mit einer maximalen Länge von 62,00 m in offener Bauweise zulässig.

von 9 Kapiteln