Planungs­dokumente: Bebauungsplan Nr. 17 der Gemeinde Kosel für den Bereich "Baugebiet 'Zum Strand' im Ortsteil Weseby"

Textliche Festsetzungen

7. LEITUNGSRECHT (§9 Abs. 1 Nr. 21 BauGB)

7.1 Das Geh-, Fahr- und Leitungsrecht im Bereich des Privatweges wird zugunsten der Versorgungsträger und der Baufelder 2 und 3 festgesetzt.

8. BAUGESTALTERISCHE FESTSETZUNGEN (§ 9 Abs. 4 BauGB i.V.m. § 84 LBO)

8.1 Dachneigung:

Die Hauptdachflächen der Hauptgebäude sind mit Dachneigungen von 22 bis 45 Grad auszuführen.

8.2 Dacheindeckung

Zulässig sind nur Dacheindeckungen in den Farben rot, rotbraun, schwarz, anthrazit oder grau.

Für Nebendachflächen, sofern diese nicht mehr als 25 % der Gesamtgrundfläche des Gebäudes überdecken, sind auch transparente Eindeckungen zulässig.

8.3 Außenwandmaterialien

Als Außenwandmaterialien sind nur Mauerwerk, Holz, Zinkblech und Putz zulässig.

Garagen (angebaut oder freistehend) erhalten die Farbgebung des Hauptbaukörpers.

8.4 Die einschränkenden Festsetzungen der Ziff. 8.1 bis 8.3 gelten nicht für Carports, Wintergärten und Nebenanlagen.

8.5 Solar- und Photovoltaik-Anlagen auf Dachflächen sind zulässig.

9. ARTENSCHUTZRECHTLICHE HINWEISE

A Bauzeitenregelung Brutvögel: Zur Vermeidung des Tötungsverbotes sind Bauzeitenregelungen zu beachten, die gewährleisten, dass sämtliche vorbereitende Bauarbeiten außerhalb der Brutzeit durchgeführt werden. Dies betrifft sowohl den Abriss der Gebäude als auch die Beseitigung der Vegetation (Baufeldräumung). Die artspezifischen bzw. artengruppenspezifischen Bauzeiten liegen zwischen dem 01.10. und Ende Februar. Bei biologischer Begleitung kann auch außerhalb der Bauzeitenregelung abgerissen werden.

B Bauzeitenregelung Fledermäuse: Da Fledermäuse die Gebäude ganzjährig nutzen können, sind folgende Bauzeiten zu berücksichtigen: Der Rückbau kann zwischen dem 15.03. bis 30.04. und 15.08. bis 30.09. durchgeführt werden. Die Brutzeiten von Vögeln sind zu berücksichtigen. Bei biologischer Begleitung kann auch außerhalb der Bauzeitenregelung abgerissen werden.

Die Rodung der Blutbuche erfolgt zwischen dem 01.12. und Ende Februar. Bei biologischer Begleitung kann auch außerhalb der Bauzeitenregelung gerodet werden.