Planungsdokumente: Gemeinde Lasbek, 11. Änderung Flächennutzungsplan, Windenergie

Textliche Festsetzungen

von 10 Kapiteln

1. Die zulässige Gesamthöhe der Windkraftanlagen soll unter Abwägung naturschutzfachlicher, denkmalpflegerischer und wirtschaftlicher Belange erfolgen. Vorstellbar wäre aus Sicht der Gemeinde eine Gesamthöhe der baulichen Anlagen bis zu Flügelspitze von 150  m über Gelände.

2. Die Windenergieanlagen haben aus Stabilitätsgründen untereinander Mindestabstände einzuhalten. Diese betragen in Hauptwindrichtung das 6-fache der Anlagengesamthöhe und in Nebenwindrichtung das 3-fache der Anlagengesamthöhe.

3. Innerhalb der als Denkmalschutzbereich gekennzeichneten Fläche sind bauliche Anlagen gegenüber der Denkmalschutzbehörde genehmigungspflichtig.

von 10 Kapiteln