Planungs­dokumente: 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 3A der Gemeinde Trittau, Grundstück Zum Riden 3

Textliche Festsetzungen

Die textlichen Festsetzungen des Ursprungsplanes Nr. 3A gelten weiterhin fort und werden wie folgt ergänzt:

Neue Stellungnahme

1. Art der baulichen Nutzung gem. § 9 (1) 1 BauGB

In dem Sondergebiet mit der Zweckbestimmung Einzelhandel ist insgesamt ein Einkaufszentrum mit einer Verkaufsfläche von max. 1.000 m² zulässig.

Randsortimente sind auf max. 20% der Verkaufsfläche zulässig.

Die zulässige Grundfläche beträgt bis zu 1.800 m²

Neue Stellungnahme

2. Maß der baulichen Nutzung gem. § 9 (1) 1 BauGB

Überschreitungen der festgesetzten zulässigen Grundflächenzahl durch die in § 19 (4) BauNVO aufgeführten Anlagen sind bis zu einer GRZ von insgesamt max. 0,9 zulässig.

Die in der Planzeichnung festgesetzte max. zulässige Gebäudehöhe bezieht sich auf die Oberkante der Straße Zum Riden im Bereich der Grundstückszufahrt.

Neue Stellungnahme